Eine Rolle spielen in Hannover

Welche Rolle möchte ich als geflüchteter Mann in Deutschland spielen? Was wünsche ich mir für meine Zukunft? Welche Werte für unser Zusammenleben sind mir wichtig? Was bedeutet Geschlechtergleichstellung für mich?

In Kooperation mit dem Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Ortsverband Hannover-Leine veranstalteten wir die letzte Diskussionsrunde zu diesen und weiteren Fragen im Rahmen unseres Modellprojektes Rollenspielen.

Wieder hieß es im Sinne des Projekt-Mottos: Gemeinsam über Geschlechterrollen reden! Lockere Gesprächsrunden wechselten sich mit Tischkickerrunden in einem fairen Turniermodus ab.

Wir danken allen Beteiligten für eine tolle Veranstaltung. Hier nun weitere Bilder und Impressionen des Tages.

Ganz besonders danken wir dieses Mal Alireza Husseini, Fotograf aus Hannover, der selber Fluchterfahrung gemacht und unsere Veranstaltung fotografisch begleitet hat.

Nach der Sommerpause werden wir aus den Erfahrungen und den Ergebnissen der Veranstaltungen heraus eine Broschüre für die gender- und kultursensible Arbeit mit und Unterstützung von geflüchteten/migrantischen Männern erstellen. Weitere Informationen dazu finden Sie dann ab August hier.

Folgen Sie Rollenspielen auf facebook und instagram.

Für alle Fragen des gleichberechtigten Zusammenlebens in Niedersachsen.

Telefonische Beratung:

Telefonsymbol08 00 - 14 24 345
(kostenfrei)

Aktuelles