Intersektionalitäts-Workshop auf dem JPD-Camp

Wir freuen uns, auf dem JPD-Barcamp mit einem Workshop zu intersektionaler Diskriminierung mitmischen zu dürfen!

In unserem Workshop geht es die Verschränkung verschiedener Diskriminierungformen wie Rassismus, Sexismus oder Ableismus und weitere. Der Workshop fragt, wie sich diese gegenseitig bedingen, verstärken und neue Formen von Diskriminierung schaffen. Zudem werden wir gemeinsam nach Lösungsansätzen suchen, wie Mehrfachdiskriminierung besser in den Blick genommen werden kann und diskriminierende Strukturen abgebaut werden können.

Insgesamt ist das JPDCamp ist ein Barcamp für Jugendliche und junge Erwachsene, die im Rahmen des Projekts Jugend-Politik-Dialoge mit ihrer Gruppe aktiv sind.

Das #JPDCamp findet ausschließlich im digitalen Raum statt. Alle Jugendlichen und jungen Erwachsenen zwischen 14 und 27 können teilnehmen. Ihr könnt dabei an einzelnen Tagen oder an der komplett Konferenz teilnehmen.

>>…Hier geht es zum Download des gesamten Programms.

>>…Zur Anmeldung geht´s hier.

 

Ein Barcamp ist eine Konferenzmethode, bei der die Teilnehmenden im Mittelpunkt stehen und selbst über die Themen bestimmen, über die sie sprechen möchten. Die Teilnehmenden sind nicht nur zum Zuhören und Mitschreiben da, sondern stellen selbst die Fragen, die sie besprechen wollen und bieten auf Wunsch so genannten Sessions an. Eine Session kann sowohl ein vorbereiteter Vortrag, ein Workshop oder auch eine Dialogrunde sein. So werden alle zu Teilgeber*innen und können ihr eigenes Wissen und ihre Interessen mit einbringen.

Für alle Fragen des gleichberechtigten Zusammenlebens in Niedersachsen.

Aktuelles