Unsere Buchempfehlung – März 2018

Michael Tunç

– Väterforschung und Väterarbeit in der Migrationsgesellschaft –

– Rassismuskritische und intersektionale Perspektiven –

“Michael Tunç untersucht, inwiefern sich Prozesse des Zusammenwirkens der Differenzlinien
Geschlecht, Ethnizität und Klasse bei ethnisch minorisierten Vätern/Vätern of Color (PoC)
rekonstruieren lassen. Der Autor präsentiert aktuelle Begriffe, Ansätze und Ergebnisse der
Männlichkeits- und Väterlichkeitsforschung. Für emanzipative Entwicklungen arbeitet er den
Begriff der progressiven Männlichkeit aus, mit dem sich Spannungen zwischen hegemonialen
und progressiven Deutungsmustern von Männlichkeit/Väterlichkeit migrantischer Männer/PoC
angemessen analysieren lassen. Er stellt intersektionale rassismuskritischmigrationsgesellschaftliche
Ansätze vor und überträgt sie auf diversitätsbewusste Väterarbeit.”

[Quelle: http://www.springer.com/de/book/9783658211899 (Stand. 12.03.18, 11:28 Uhr]

 

Für alle Fragen des gleichberechtigten Zusammenlebens in Niedersachsen.

Netzwerk MitGeN

Aktuelles