Werkstattgespräch “Geschlechtergleichstellung im Migrationskontext gestalten”

Am 16. Mai 2018 im Kulturzentrum PFL, Peterstraße 3, Oldenburg

Mit Akteur*innen aus der theoretischen und praktischen Arbeit in Wissenschaft und Praxis möchten wir diskutieren, wie unsere Gesellschaft geschlechtergerechter und teilhabeorientierter gestaltet werden kann und welche konkreten Ansätze und Projekte in und für Oldenburg in Zukunft (weiter-)entwickelt werden können.

Strukturierende Inputs verschiedener Perspektiven bieten eine Rahmung für einen aktivierenden Fachaustauch, der im weiteren Verlauf in von den Referent_innen moderierten Arbeitsgruppen in gemeinsame Entwürfe erster Umsetzungsstrategien münden soll.

Die Veranstaltung wird gemeinsam vom Amt für Zuwanderung und Integration der Stadt Oldenburg mit „G mit Niedersachsen“ (VNB e.V.), der Bildungs- und Beratungsstelle zu Geschlechtergleichstellung und Migration, durchgeführt.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Anzahl der Mitwirkenden ist jedoch begrenzt. Um Anmeldung wird  bis zum 09.05.2018 gebeten unter: lena.nzume@stadt-oldenburg.de.

Programm (geplanter Ablauf)
  • 09:00 Uhr Begrüßung
  • 09:15 Uhr Input/Vortrag: Dr. Lingen-Ali (angefragt)
  • 09:45 Uhr Input/Vortrag: Manfred Brink , G mit Niedersachen (VNB e.V.), „Migration: Impuls und/oder Herausforderung für die Geschlechtergleichstellung?!“
  • 10:15 Uhr Pause
  • 10:30 Uhr Schlaglichter/Projektvorstellungen von Olaf Jantz , mannigfaltig e.V.,  Institut für Jungen- und Männerarbeit, Hannover und Vivien Hellwig, Flüchtlingsrat e.V., Projekt Fokus Flucht, Angebote für Frauen mit Fluchtgeschichte und Multiplikatorinnen und Multiplikatoren, Hannover
  • 12:00 Mittagspause
  • 13:15 Arbeitsgruppen
  • 15:30 Zusammenfassung der Ergebnisse und Abschluss
  • 16:00 Ende der Veranstaltung

Für alle Fragen des gleichberechtigten Zusammenlebens in Niedersachsen.

Telefonische Beratung:

Telefonsymbol08 00 - 14 24 345
(kostenfrei)

Aktuelles