Rollenspielen 2018 – Über Geschlechterrollen gemeinsam reden

 

Eine Rolle spielen in Niedersachsen? Na klar!

Das Modellprojekt „Rollenspielen – Über Geschlechterrollen gemeinsam reden“ trägt dazu bei! Worum geht es?

Alle reden ÜBER geflüchtete junge Männer, bei Rollenspielen wird MITeinander geredet. Sportlich und fair.

Tischfußballturniere kombiniert mit lockeren Diskussionsrunden zu Geschlechterrollen bringen geflüchtete junge Männer, dort wo sie sich wohlfühlen, an die Tische und teilhaberelevante Themen auf den Tisch.

Photo: Alireza Husseini

Gemeinsam finden Perspektivwechsel und Austausch zu Rollenvorstellungen und Zukunftserwartungen statt.

Photo: Alireza Husseini

Hier finden Sie die interaktive PDF-Broschüre zum Projekt. Mit Interviews, Videos, Fotos und mit Ideen und Hinweisen, wie Sie selbst ein Projekt wie “Rollenspielen – Über Geschlechterrollen gemeinsam reden” (so oder so ähnlich) durchführen können.

Broschüre – “Über Geschlechterrollen gemeinsam reden – Erfahrungen und Ideen aus dem Modellprojekt Rollenspielen für die geschlechterreflektierte und vielfaltssensible Arbeit mit jungen Männern mit Flucht- und Migrationserfahrungen”  (12/2018) [PDF, 2mb]

 

Mit der Broschüre werden haupt- und ehrenamtlichen Akteur*innen der Gleichstellungs- und Migrationsarbeit und weiteren Interessierten* Möglichkeiten der variablen Umsetzung des Projektkonzepts aufgezeigt, um ein Stück mehr gemeinsam unsere Migrationsgesellschaft geschlechtergerecht und vielfaltssensibel auszugestalten.

Förderung des Projektes: Niedersächsische Lotto-Sport-Stiftung und das Nds. Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung.

Eine Kooperation mit dem Cameo Kollektiv und Flixen – Mobiles Kickern mit Flutlicht.

Sie wollen auf dem Laufenden bleiben? Folgen Sie Rollenspielen auf facebook und instagram! Oder schauen Sie auf  Neuigkeiten.

Fragen und Kontakt: Manfred Brink | manfred.brink@vnb.de